Die Körber Gruppe hat die portugiesische Firma Consoveyo, einen Anbieter voll integrierter Anwendungen komplexer Logistikprozesse im Jahre 2015 von Efacec, einer der bedeutendsten Industriegruppen in Portugal erworben. Consoveyo, nunmehr seit Oktober diesen Jahres Körber Supply Chain PT, installiert weltweit Hochregallager und produziert dafür komplexe technische Systeme und Lösungen in Maia, nördlich von Porto. Strategy Pilot Partner Christoph Rieß ist seit Oktober 2019 CRO bei Körber Portugal und unterstützt die Integration des Unternehmens in der neuen strategischen Ausrichtung der Supply Chain Gruppe von Körber.

Für Christoph Rieß ist dies ein weiteres Engagement in Portugal, wo er nicht nur einen zweiten Wohnsitz hat, sondern seit langen Jahren Management Positionen als operativer Geschäftsführer und Aufsichtsrat oder Board Mitglied unterschiedlicher Unternehmen aktiv ist.

91. Heidelberg Business Meeting Foto: Susanne Reichardt

In einer Podiumsdiskussion mit 4 Experten, davon einer Christoph Rieß, ging es darum, wie sich Interim-Management von Unternehmensberatung unterscheidet. Dabei wurde kontrovers diskutiert, was an Interim-Management attraktiv ist und was Interim-Manager so effektiv macht. Im Speziellen ging es für die Teilnehmer darum, wie Unternehmen von Interim Management profitieren können. Die Veranstaltung fand im Rahmen des 91. Heidelberg Business Meetings am 4. Juli 2019 im Innovation Center des ZGC Innohub in Heidelberg statt. Moderiert wurde die Veranstaltung von Dr. Ing. K.-H. Hellmann und Dipl.-Psych. C. Petschmann.

PSO Fabrik Scheufelen

Am 02. Juli 2018 übernahm die neu gegründete Scheufelen GmbH die Räumlichkeiten und Marken der traditionsreichen Papierfabrik Scheufelen GmbH + Co. KG in Lenningen, sowie rd. 100 der ehemaligen 340 Mitarbeiter. Das Unternehmen konzentriert sich nun auf die Produktion von hochweißen und tiefgrünen Papieren für den Einsatz in Verpackungen und für die Anwendung im graphischen Bereich, welche hauptsächlich aus Pflanzenfasern hergestellt werden. Die Partner von Strategy Pilots begleiteten das Unternehmen als CFO und Berater der Shareholder bei der Überprüfung des Geschäftsmodells, der Erstellung einer mittelfristigen Unternehmensplanung und dem Fundraising zur Wachstumsfinanzierung.

Teckbote vom 30.06.2018

Knauer Gebäude Dettingen (Bild Tom Bilger)

Der Verpackungsspezialist Uniplast Knauer wird mit dem Verkauf durch die Familie Knauer an die Blue Cap AG, einer börsennotierten Industrieholding, neu finanziert und fit für die Zukunft gemacht. Durch den Verkauf, dem ein komplexer und langwieriger Sanierungsprozess voraus ging, konnte die Kapitalkraft der Unternehmensgruppe wieder hergestellt werden. Damit eröffnen sich wichtige Entwicklungsmöglichkeiten und die Chance, andere Marktsegmente in der Verpackungsindustrie zu erschließen.
Wir freuen uns ganz besonders über diesen entscheidenden Schritt für die erfolgreiche Sanierung des vor Jahren in schweres Fahrwasser geratenen Unternehmens. Die Partner von Strategy Pilots haben diesen Prozess seit 2014 als CRO/CEO und CFO intensiv begleitet.

Pressemitteilung Knauer Gruppe vom 23.4.2018: Blue Cap AG übernimmt Knauer-Gruppe 

Südwestpresse vom 23.4.2018: Uniplast wechselt den Besitzer

Uniplast Produktionsleiter Andre Liebscher und CEO Christoph Rieß

Die Presse berichtet über die Entwicklung der Unternehmensgruppe in den letzten Jahren. Nach der Insolvenz der Uniprint und dem Ausscheiden des Altgesellschafters Karl-Heinz Knauer wurde die Restrukturierung mit dem CEO Christoph Rieß und Geschäftsführer Andreas Doster fortgeführt. Nunmehr steht die Knauer Gruppe vor dem Verkauf.

Südwestpresse vom 13.2.2018: Uniplast steht vor dem Verkauf

Handelsblatt vom 5.2.2018: Marktführer für Plastikbecher wird verkauft

DDIM Kongress 5. Nov. 2016

DDIM Kongress – Treffpunkt einer ganzen Branche

Der DDIM Kongress findet seit 2003 jährlich statt und hat sich mit regelmäßig über 300 Gästen zur bedeutendsten Veranstaltung der gesamten Interim Management-Branche in Deutschland entwickelt.

Hier treffen sich Interim Manager, Provider und Gäste aus Unternehmen, Wissenschaft und Politik. Sie erhalten Einblick in neueste Marktentwicklungen, hören spannende Impulsvorträge und finden in vielfältigen Fachdiskussionen und Workshops Gelegenheit zum ausgiebigen Networking. Beim Kongress am 11. November 2016 hält Christoph Rieß seinen Vortrag zum Thema „Fit für die Zukunft – Prozessoptimierung in der Produktion„.

Foto: Tom Bilger Stuttgart Germany

Nach der Insolvenz der Uniprint Knauer in Leutkirch im Herbst diesen Jahres verkaufte der Insolvenzverwalter Dr. Leichtle von der Kanzlei Schultze Braun (Schubra) die Firma an die serbische Unternehmensgruppe Al Pack.

Der Standort Leutkirch in den modernen Gebäuden mit nahezu allen Arbeitsplätzen bleibt so erhalten.

Uniprint Knauer hatte Anfang August nach einem Umsatzrückgang und gestiegenen Rohstoffpreisen Insolvenzantrag gestellt. Das Unternehmen hat sich auf das Bedrucken und Veredeln von Folien und Aluminium spezialisiert und zählt insbesondere namhafte Molkereien zu seinen Kunden.

Das Management der Knauer Holding hat den Insolvenzverwalter in dieser schwierigen Phase aktiv unterstützt und vermietet weiterhin die Produktionsräume an den neuen Besitzer von Uniprint.

Deutscher Drucker vom 30. Nov. 2015: Al Pack übernimmt Uniprint Knauer

Beim ALFA International 2014 – European Regional Meeting vom 26. – 27 Juni 2014 im Europäischer Hof in Heidelberg hielt Christoph Rieß die Key Note Ansprache zum Thema: „Setting-up and Supporting International Networks“.

ALFA International ist das führende globale Netzwerk unabhängiger Anwaltskanzleien. ALFA hat 150 Mitgliedsunternehmen, 80 in den USA und 70 in Kanada, Mexiko, Lateinamerika, Europa, Asien, Australien und Afrika.

Download Broschüre Meeting

Download Präsentation „Setting-up and Supporting International Networks„.

Das Deutsche Institut für angewandtes Insolvenzrecht (DIAI) hat die ersten „Geprüften ESUG-Berater“ zertifiziert. Die Gruppe, welche die Prüfung erfolgreich bestanden hatte, bestand aus 23 Teilnehmern der Berufsgruppen Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Unternehmensberater und Interimsmanager – einer der zertifizierten ESUG-Berater ist Christoph Riess.

Mit der Reform des Insolvenzrechts in Deutschland in 2013 durch das ESUG und der Möglichkeit der Planinsolvenz mit und ohne Schutzschirm ergeben sich für Unternehmen in der Krise völlig neue Möglichkeiten der Sanierung.

Für den Erhalt des Zertifikates muss jedes Jahr eine vorgegebene Anzahl an Weiterbildungen absolviert werden.

Management, Mitarbeiter und Methoden

Auf dem 6. Wissenstransfertag der Rhein Neckar Metropolregion an der SRH Universität in Heidelberg ist Christoph Riess von Strategy Pilots Gastredner und spricht über Change Management. Unter den mehr als 300 Teilnehmern sind Firmenvertreter u.a. von Daimler, Deloitte, SAP and BASF.

Download PDF: Wissenstransfertag 21.9.2012

Download Präsentation Change Management