Beim ALFA International 2014 – European Regional Meeting vom 26. – 27 Juni 2014 im Europäischer Hof in Heidelberg hielt Christoph Rieß die Key Note Ansprache zum Thema: „Setting-up and Supporting International Networks“.

ALFA International ist das führende globale Netzwerk unabhängiger Anwaltskanzleien. ALFA hat 150 Mitgliedsunternehmen, 80 in den USA und 70 in Kanada, Mexiko, Lateinamerika, Europa, Asien, Australien und Afrika.

Download Broschüre Meeting

Download Präsentation „Setting-up and Supporting International Networks„.

Das Deutsche Institut für angewandtes Insolvenzrecht (DIAI) hat die ersten „Geprüften ESUG-Berater“ zertifiziert. Die Gruppe, welche die Prüfung erfolgreich bestanden hatte, bestand aus 23 Teilnehmern der Berufsgruppen Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Unternehmensberater und Interimsmanager – einer der zertifizierten ESUG-Berater ist Christoph Riess.

Mit der Reform des Insolvenzrechts in Deutschland in 2013 durch das ESUG und der Möglichkeit der Planinsolvenz mit und ohne Schutzschirm ergeben sich für Unternehmen in der Krise völlig neue Möglichkeiten der Sanierung.

Für den Erhalt des Zertifikates muss jedes Jahr eine vorgegebene Anzahl an Weiterbildungen absolviert werden.

von rechts: Dr. Wolfgang Schüssel, Dr. Walter Schlebusch, Dr. Jürgen Großmann, Bettina Vestring, Christoph Rieß, Iris-Kathrin Wilckens (Foto Studio Zajaczek – Hamburg)

United Europe e.V. wurde 2013 von prominenten Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft gegründet. Zu den Initiatoren zählen der frühere österreichische Bundeskanzler Wolfgang Schüssel und der deutsche Unternehmer Jürgen Großmann, die zum Präsidenten beziehungsweise Schatzmeister von United Europe gewählt wurden. Christoph Riess war am Aufbau der Organisation und Verwaltung dieser Initiative United Europe beteiligt und ist einer der Geschäftsführer (Anmerkung: bis Oktober 2015).

Management, Mitarbeiter und Methoden

Auf dem 6. Wissenstransfertag der Rhein Neckar Metropolregion an der SRH Universität in Heidelberg ist Christoph Riess von Strategy Pilots Gastredner und spricht über Change Management. Unter den mehr als 300 Teilnehmern sind Firmenvertreter u.a. von Daimler, Deloitte, SAP and BASF.

Download PDF: Wissenstransfertag 21.9.2012

Download Präsentation Change Management

WAN-IFRA prangert die Verschlechterung der Pressefreiheit in Ecuador an

Der Sendebeitrag des Fernsehsenders  Ecuavisa aus Ecuador informiert über den Bericht desWeltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien (WAN-IFRA) und die Situation der Pressefreiheit in Ecuador.

Siehe video:  http://www.youtube.com/watch?v=E4Ct_bis080

Der 63ste Welt Zeitungskongress und das 18te World Editors Forum findet vom 12.-15. Oktober 2011 in Wien statt

Christoph Riess, der CEO des weltgrößten Zeitungs- und Nachrichtenverbandes WAN-IFRA, lud gemeinsam mit Österreichs Zeitungsverband zur „Newspaper Week“ nach Wien.

Zeitungsmacher, Chefredakteure und Medienexperte von Algerien bis Zimbabwe diskutierten über die Zukunft der Nachrichten. Print bleibt, Online kommt und Gratis ist schon wieder out – so sehen Verleger aus aller Welt die Zukunft der Nachrichten.

Presseübersicht: http://www.wan-ifra.org/events/63rd-world-newspaper-congress?view=press

Presseartikel zum Kongress: 11.10.18 NOeN   ©: Niederösterreichische Nachrichten, Printausgabe vom 18.10.2011 www.noen.at

Broschüre: PDF herunterladen

Christoph Riess, Direktor von Wan Ifra hebt den Dialog mit der Ekuadorianischen Regierung hervor.

Während der Mission des Weltverbandes der Zeitungen und Nachrichtenmedien (WAN-IFRA) zur Situation der Pressefreiheit in  Ecuador trafen sich die Delegierten des Verbandes mit Regierungsmitgliedern, Oppositionspolitikern, Medienvertretern und Experten.

Siehe video:  http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&NR=1&v=LAOi5yGuxrI

Der kolumbianische Verband der Nachrichtenmedien (Andiarios) feiert am 3. November 2011 sein 50 jährigen Bestehen in Bogota. Der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos, und Minister für Informations- und Kommunikationstechnologien Diego Molano Vega nehmen an der Veranstaltung teil. Der WAN-IFRA CEO Christoph Rieß hält die Key Note für die internationale Presse.

Rede des kolumbianischen Präsidenten Juan Manuel Santos

Pressekonferenz Wan Ifra mit dem Ecuadorianischen Minister Fernando Alvarado

Der Minister für Kommunikation, Fernando Alvarado, und die Delegierten des Weltverbandes der Zeitungen und Nachrichtenmedien (Wan Ifra), Christoph Riess y Rodrigo Bonilla, gaben im Anschluss eines Treffens bei dem sie sich über die Situation der Pressefreiheit austauschten, eine Pressekonferenz in Guayaquil.

Siehe video: http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=mbCATaoQElQ&feature=endscreen